Mal wieder ein Lebenszeichen

11Sept2017

Habe jetzt lange nichts mehr geschrieben, sorry dafür, aber ich hatte irgendwie jeden Tag etwas weshalb ich nicht schreiben konnte. 

Es ist jetzt schon eine Woche her, dass ich in Sydney ware. Freitagabend bin ich mit Isabel hier los und wir sind um 10 uhr (3,30h im Bus) in Sydney angekommen. Wir sind zu meinem Hostel und da kam die Enttäuchung. Ich habe wohl den größten Kiffer und Abfuckschuppen abbekommen. Nach dem einchecken bei meinem Hostel sind wir dann zu dem Hostel von Isabel und Rebecca ( sie war aus Melbourne und hatte sich mit Isabel über Facebook für Sydney verabredet). Das war dann schon durchaus schöner. Am Abend sind wir dann noch zur Oper und gegen 12 haben mich Rebecca und Isabel zu meinem Hostel gebracht. Jetzt kommt der Oberhammer. In meinem Zimmer hatte ich Korea, Frankreich und... eine Kakerlake. Frankreich telefoniert die ganze Zeit und Korea hatte so nen scheiss Heizlüfter, der die ganze Zeit an war, als ich den ausgemacht habe, weil da echt ne Sauna drin war meckert die mich im ernst an und sagt es sei zu kalt.. Bei der hackts wohl?! Naja ich musste dann in einem komplett stickigem Zimmer schlafen und bin am nächsten Morgen um 7 Uhr aufgewacht. Ich habe also mein Zeug für den Tag gepackt, bin zum Bahnhof gelaufen (5 Minuten), habe Bustickets gekauft und bin zu den anderen ans Hostel. Die haben natürlich noch geschlafen, aber sind recht schnell wachgeworden. Wir haben uns dann alle fertig gemacht und sind los zur Oper, wiedermal. Da haben wir ganz viele Fotos und und und gemacht und haben uns entschlossen mit der Fähre nach Manly zu fahren um da an den Strand zu gehen. Es war auch eigentlich echt ganz schön, aber vom Hocker hatte es mich nicht gerissen. Aber was wir natürlich machen mussten war: Ein Eis bei einem Ben&Jerry´s Laden zu Kaufen (6$ eine Kugel) . Glücklich und satt sind wir dann wieder mit der Fähre zurück zur Oper um von der den Bus nach Bondi zu nehmen. 45 Minuten später sind wir dort angekommen und es war echt richtig schön! Wir sind los und haben ein Teil des costal cliff walks gemacht und das ist wirklich zu empfehlen, wenn man nach Sydney kommt! Als wir dort fertig waren war es schon 17 Uhr und wir habenbeschlossen bei Vapiano essen zu gehen. Dort haben wir uns zufällig an einen Tisch gesessen wo zwaar zwei Mädles saßen, aber noch genug platz war. Auf einmal haben die auch deutsch geredet und dann hat sich auch noch herausgestellt, dass die zwei auch Aupairs sind. Kurzfristig haben wir dann beschlossen den Abend miteinander zu verbringen. Auf dem Heimweg sind wir zu meinem Hostel, ich habe meine Sachen gepackt und habe ausgecheckt, denn da wollte ich nicht noch ne Nacht länger bleiben. Ich bin mit ins Zimmer der anderen und da war noch nen Bett frei. Da habe ich mich dann illegaler Weise hingelegt, mein schlechtes Gewissen hat mich aber verfolgt und ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Völlig fertig habe ich irgendwie die Nacht überstanden bis die anderen wach wurden. Rebecca musste schon um 10 Uhr los zum Flughafen, weshalb wir nur kurz auf die Harbour Bridge sind und uns dann von ihr verabschiedet haben. Isabel und ich habe dann nochmal die Fähre nach Manly genommen und die Mädels vom Vorabend getroffen. Gegen 15 Uhr sind wir zurück und noch etwas durch die Stadt, da wir um 18 Uhr den Bus gebucht hatten. Was wir leider feststellen mussten: Chinesen, Japaner und Koreaner sind überall in Sydney.

Als ich daheim war hätte ich erstmal nen Wochenende vom Wochenende gebraucht!

Dieses Wochenende waren wir das erste Mal in nem Club und es ist echt ne Erfahrung wert, aber meins is es trotzdem nicht.

Bilder von Sydney folgen in Kürze!